Frankreich

Frankreich

Frankreich gilt als das Weinland par excellence. Hier sind Kultur, Rebe und Wein untrennbar. Die stetige Suche nach noch mehr Qualität definiert in Frankreich das Wesen vieler Produzenten.

 

Die wichtigsten Weinregionen Frankreichs sind Bordeaux, Wiege der klassifizierten Gewächse im Jahre 1855, das Burgund, ein Mosaik von Terroirs, welches durch die Arbeit der Zisterzienser-Mönche begründet wurde, die Champagne, bekannt für ihre Schaumweine, das Loire-Tal, das Languedoc-Roussillon, welches aktuell eine eigentliche Wiedergeburt erlebt, das nördliche und südliche Rhone-Tal sowie das Elsass.

 

600 vor Christus haben griechische Einwanderer die ersten Weinberge in der Region Marseille gepflanzt. Die Römer haben während ihrer Besetzung Galliens den Weinbau in Frankreich weiterentwickelt. Die ersten, qualitativ hochwertigen Weine Frankreichs entstanden in der Region des Rhône-Tals. Während archäologischen Ausgrabungen fand man römische Amphoren aus der Zeit des Kaisers Augustus. Im dritten Jahrhundert nach Christus wanderte die Rebe in die Regionen Bordeaux und Burgund. Im Mittelalter hatten die Klöster ihre eigenen Weingüter und Wein wurde zum wichtigsten Exportprodukt Frankreichs. Um diese Zeit haben die Briten, welche seinerzeit die Region Bordeaux regierten, auch den Claret entdeckt, was in der Folge zur starken Expansion des Handels mit Bordeaux-Weinen geführt hat. Ebenfalls aus historischen Gründen ist der nach Belgien und den Niederlanden orientierte Export von Burgunderweinen zu erklären, da Flandern und die Niederlande Besitzer des Herzogtums Burgund waren.

 

Die Französische Revolution von 1789 brachte dem Weinland Frankreich viele Veränderungen. Die aristokratischen Besitzer von Bordeaux Châteaux‘ wurden enteignet, die Schlösser danach weiterverkauft. Mit zunehmend besseren Verkehrssystemen nahm der Export französischer Weine im achtzehnten und neunzehnten Jahrhundert zu. Gegen Ende des neunzehnten Jahrhunderts beeinträchtigten verheerende Krankheiten wie Mehltau und die Reblaus die Weinberge. Im zwanzigsten Jahrhundert wurden die kontrollierten Appellationen (oder AOC) gegründet, um eine bessere Rückverfolgbarkeit der Weinqualitäten mit klarem Bezug zu einer Region zu gewährleisten. Im Gegensatz zu Weinen der Neuen Welt, gelten für Weine aus Frankreich die wohl strengsten Vorschriften, sei es bezüglich Erntemengen in den Weinbergen, der Zeitpunkt der Ernte oder aber die zugelassenen Sorten. 

2 Produkt(e)



  1. chateau-potensac
    75 cl

    Château Potensac - 2004

    Bordeaux - Médoc - Château Potensac - Cru Bourgeois exceptionnel
    Fr. 24.84 (Fr. 23.00 zzgl. MWST)
    x12
  2. chateau-rocher-bellevue-figeac
    75 cl

    Château Rocher Bellevue Figeac - 2005

    Bordeaux - St-Emilion - Château Rocher Bellevue Figeac - Grand Cru
    Fr. 28.08 (Fr. 26.00 zzgl. MWST)
    x12

2 Produkt(e)