Restposten

Restposten

Chateauneuf-du-Pape war die erste Appellation mit einer kontrollierten Herkunftsbezeichnung (AOC) in Frankreich, gegründet im Jahr 1923 auf Initiative des Baron Pierre Le Roy Boiseaumarié. Die Kriterien waren bereits zu dieser Zeit sehr streng: 

der Wein musste in einem ganz bestimmten geografischen Gebiet erzeugt werden, nur bestimmte Arten von Trauben wurden zugelassen (derzeit sind es 13), die Techniken für den Anbau der Reben wurden geregelt (einschliesslich manueller Ernte), das Minimum an Alkohol im Wein sollte 12,5° erreichen, die Anreicherung mit Zucker wurde verboten, die Auslese der Trauben bei der Ernte wurde Pflicht und die Herstellung von Roséweinen wurde verboten.

Es stehen keine Produkte entsprechend der Auswahl bereit.