Primeurs

Primeurs

Bordeaux 2015: in allen Jahren mit einer Fünf ein Wunder? "Ganz gross" (WeinWisser)

 

Bordeaux 2015: in allen Jahren mit einer Fünf ein Wunder?

 

Eines ist sicher: der Jahrgang 2015 ist im Bordeaux der beste Jahrgang seit dem aussergewöhnlichen 2010er, mit reifen, intensiven, ausgewogenen und seidig weichen Weinen.

 

Meteorologie des Jahrgangs 2015 im Bordeaux

 

Der Herbst 2014 war einer der heissesten und trockensten seit über 100 Jahren, mit einem Altweibersommer der ideale Bedingungen für den Jahrgang 2014 bot. Nach dieser langen Trockenphase waren die riesigen Mengen Regen von rund 120mm im November äusserst willkommen. Der Winter 2014/2015 war relativ mild und trocken. Ebenso der Frühling welcher sich heiss und trocken präsentierte und ideale Bedingungen für die Blüte bot. Diese Hitzeperiode zog sich bis Ende Juni hin und verursachte schliesslich ein Wasserdefizit.

 

Glücklicherweise brachten einige Sommer-Stürme gegen Ende Juli endlich das lang ersehnte Wasser und die regnerischen Tage im August wurden teils auch "Segen durch Regen" genannt, weil sich die Reben nun von ihrem Wassermangel erholen konnten. Bis kurz vor der Ernte hatten sich die Reben von diesem Stress erholt und die Trauben waren in einem hervorragenden Zustand. Mitte September gab es dann erneut starke Regenfälle, besonders im nördlichen Teil des Médoc. Die südlichen Appellationen wie Pauillac, Saint-Julien und vor allem auch Margaux sowie Pessac-Léognan und das rechte Ufer (St-Emilion und Pomerol) blieben dagegen von zu starken Regenfällen verschont.

 

 

Die Bordeaux-Weine 2015

 

Anfang April reiste ich wie jedes Jahr nach Bordeaux, um während der traditionellen Primeurs-Woche einen ersten Eindruck vom Jahrgang 2015 zu erhalten. Wie bei grossen Jahrgängen üblich präsentierten sich die Weine mit einer hohen qualitativen Konsistenz und zwar sowohl die roten als auch die trockenen und süssen Weissweine. Die homogene Qualität betrifft dabei nicht nur die bekannten Weingüter sondern auch die vielen weniger bekannten Produzenten konnten unter diesen Bedingungen hervorragende Weine keltern.

 

In Bezug auf die Sorten war der Merlot in diesem Jahr eindeutig im Vorteil, wobei je nach Weingut auch ausgezeichnete Cabernets geerntet worden sind. Von zentraler Bedeutung für die Weinqualität der einzelnen Appellationen war die Regenmenge Mitte September. Die Niederschläge waren im Süden weniger stark als im Norden des Médoc was tendenziell bessere Qualitäten in den südlicheren Appellationen begünstigt hat. Ich persönlich verliebte mich in die Weine aus Margaux welche durch das Band sehr schön gelungen sind und qualitativ die grösste Homogenität aufwiesen. Ebenfalls sehr gelungen sind die Weine aus St-Julien, Pauillac sowie Pessac-Léognan. Am rechten Ufer wurden, dank dem hohen Merlot-Anteil ebenfalls sehr gute Weine erzeugt wobei für mich Pomerol die in sich stimmigste Appellation war.

 

Der Primeur-Markt

 

Wie immer ist es für uns Händler schwierig, eine Aussage zur Preisentwicklung zu machen, solange die Chateau-Besitzer die Preise noch nicht veröffentlicht haben. Die Qualität ist eindeutig gegeben; die globale wirtschaftliche Situation dagegen ist angespannt und es dominieren grosse wirtschaftliche sowie geopolitische Unsicherheiten. Trotzdem: die hervorragende Qualität der Weine legt die Vermutung nahe, dass die Bordeaux-Preise für den Jahrgang 2015 tendenziell ansteigen werden. Solange die 2015er Subskriptions-Preise aber unter dem aktuellen Preisniveau des qualitativ ebenfalls sehr guten Jahrangs 2005 liegen, können wir den Subskriptions-Kauf empfehlen.

 

 

Ab heute können Sie Bordeaux-Primeurs 2015 vorreservieren, indem Sie die Taste « Reservieren » anklicken, welche sich neben dem Wein, der Sie interessiert, befindet. Sie werden automatisch ein email bekommen, sobald der Wein zum Verkauf bereitsteht.

Dies ohne jeglichen Kaufzwang.

 

Bordeaux Subskription 2015 erwerben : was heisst das genau ?

 

Die verschiedenen Besitztümer in Bordeaux degustieren jedes Jahr, so etwa zu Anfang April, die im vergangenen Herbst zu Wein verarbeitete Ernte. Diese jungen Bordeaux Weine befinden sich noch im Stadium der Pflege, werden aber der Fachpresse und den Spezialisten vorgestellt. So degustieren wir jedes Jahr während einer Woche alle Bordeaux-Weine, die als sogenannte Bordeaux Primeurs Subskription 2015 verkauft werden.

 

Zwischen Mai und Juli geben die verschiedenen Schlösser ihre Preise bekannt für die im April degustierten Weine. Es liegt dann an uns, den Fachhändlern, sich für diesen oder jenen Wein zu entscheiden, dies aufgrund des Degustationsresultates und selbstverständlich dem vorgeschlagenen Preis. Ist unsere Selektion definitiv, unterbreiten wir diese unseren Kunden in Form von einer Bordeaux Subskription 2015, natürlich immer zum günstigsten Preis. Die Liste der Bordeaux Primeurs 2015 in Subskription, publizieren wir generell gegen Ende Juni, Anfang Juli.

 

Die so subskribierten Primeur-Weine sind innert 30 Tagen zahlbar und werden - franko Haus ab 36 Flaschen - zwei Jahre später im Frühjahr, nach der Flaschenabfüllung in den diversen Schlössern, geliefert.

 

Die Vorteile eines Bordeaux Primeurs-Kaufs sind zahlreich, ebenso für den Produzenten wie für den Kunden. Der Produzent bekommt sein Geld im notwendigsten Moment. Der Kunde sichert sich die Verfügbarkeit von Bordeaux Weinen, die er vielleicht später nicht mehr beschaffen kann. Ebenso kann der Kunde beim Primeur-Kauf andersformatige Flaschen erwerben (halbe, Magnums), was nach der Flaschenabfüllung nicht mehr möglich ist. Im Falle einer späteren Preiserhöhung profitiert natürlich der avisierte Kunde davon.

2 Produkt(e)



  1. chateau_guiraud
    Halbe-Flaschen

    Château Guiraud - 2015

    Bordeaux - Sauternes - Château Guiraud - (WeinWisser : 20/20) (BIO) - 1er grand cru classé
    Fr. 21.60 (Fr. 20.00 zzgl. MWST)
    x12
  2. chateau-les-justices
    Halbe-Flaschen

    Château les Justices - 2015

    Bordeaux - Sauternes - Château les Justices
    Fr. 16.20 (Fr. 15.00 zzgl. MWST)
    x12

2 Produkt(e)