Dézaley «Clos des Abbayes» - 2016

Dézaley - Grand Cru

Fr. 24.84 (Fr. 23.00 zzgl. MWST)
75 cl (12er-Karton)
x12
Rating

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Klassifikation
Grand Cru
Rebsorte(n)
100% Chasselas
Alkohol
12.9°
Herkunft
Schweiz
Typ
Weisswein
Produzent
Ville de Lausanne

Mit ihren 36 Hektaren Anbaufläche, die auf fünf zauberhafte Domänen verteilt sind, ist die Stadt Lausanne die wichtigste öffentliche Weinbergbesitzerin der Schweiz. Die Weinberge werden nach den Prinzipien der integrierten Produktion bewirtschaftet, man schützt die Umwelt und respektiert sie.

Seit 1803 werden diese Weine nach einer Keller-Degustation im Rathaus von der Stadt Lausanne öffentlich versteigert, und zwar jeweils am zweiten Samstag des Monats Dezember.

Die Zisterziensermönche haben im 12. Jahrhundert den Boden gerodet und Reben gepflanzt. Die Domäne des Dézaley Clos des Abbayes gehörte dem Kloster Montheron bis ins Jahr 1536, als der Landvogt von Bern sie im Rahmen der Säkularisation der kirchlichen Güter an die Stadt Lausanne abgetreten hat.

Dieses 4,72 Hektaren grosse Weingut und seine jäh abfallenden Terrassen wachsen auf einem ursprünglichen Gletscherfluss-Boden, das durchschnittliche Gefäll beträgt 35 %.

Dieser Dézaley, ein mythischer Wein, ist die schönste Referenz des Schweizer Chasselas. In der Nase ist er füllig, in der Reife Aromen von Honig und gegrilltem Brot aufdeckend entzückt er durch seine Geschmeidigkeit im Gaumen. Der Dézaley entsteht auf sandsteinigem Mergel, der voll gegen Süden ausgerichtete Weinberg profitiert gesamthaft von den so genannten "drei Sonnen" des Lavaux (Morgensonne, Abendsonne und Rückspiegelung des Sees). Er entfaltet sich grosszügig nach 12 Monaten Flaschenlagerung, und die Kenner berechnen sein Lagerpotential in "Lüstres", d.h. Zeitabschnitten zu 5 Jahren (lokaler Ausdruck in Französisch, nicht übersetzbar).

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Wie bewerten Sie diesen Artikel? *