Château Pichon Longueville Comtesse de Lalande - 2011

Pauillac - 2ème grand cru classé

Fr. 95.04 (Fr. 88.00 zzgl. MWST)
75 cl (6er-Holzkiste)
x6
Bewertung
(WeinWisser : 18/20)
Rating
2 Bewertung(en)
Klassifikation
2ème grand cru classé
Rebsorte(n)
60% Cabernet Sauvignon, 29% Merlot, 7% Cabernet Franc, 4% Petit Verdot
Alkohol
13.5°
Herkunft
Frankreich - Bordeaux
Typ
Rotwein
Produzent
Château Pichon Longueville Comtesse Lalande
Trinkreife
2018-2045
Auch erhältlich in 2015

Château Pichon Longueville Comtesse de Lalande erstreckt sich mit über 89 Hektaren Weinbergen auf den Gemeinden von Pauillac im Médoc. Das Besitztum liegt neben Château Latour und gegenüber Château Pichon Longueville Baron, welches sich auf der anderen Strassenseite befindet. Das Haus Champagne Roederer ist zur Zeit Besitzer von Château Pichon Longueville Comtesse de Lalande.


Dieser 2. Grand Cru Classé hat einen besonderen Rebsortenbestand für den Médoc, da er einen starken Anteil von Merlot (29%) aufweist. Somit wird gesagt, auch wenn es sich dabei ein bischen um ein Klischee handelt, dass die Weine vom Château Pichon Longueville Comtesse de Lalande weiblicher sind als jene der Nachbargüter.

Kundenmeinungen
Kundenmeinung von Yves Beck (19.04.12)
Rating
Ch. Pichon Longueville Comtesse 2011:
Bei diesem Wein merkt man schon vom Bouquet hergesehen, dass es sich um ein Baby handelt! Ist ja auch Sinn der Sache bei einer Primeursprobe dass die Weine zeigen wie jung sie sind; daher spürt man häufig den Ausbau, vor allem olfaktisch. Der Wein wirkt Cabernet-artig, wird aber auch von anderen Aromen wie Kaffee, Cassis und Bombeere umrahmt. Im Gaumen nimmt er langsam Platz und verfügt über einen feinen Auftakt. Die Frucht versucht auch da sich zu zeigen aber die Tannine lassen es nur bedingt zu. Sie zeigen zwar viel Kraft aber treten meines Erachtens etwas zu früh auf. Die Struktur wird sich natürlich abrunden müssen, aber die Voraussetzungen sind gut! 2018-2041. 92-93/100
Kundenmeinung von Yves Beck (11.04.12)
Rating
Ch. Pichon Longueville Comtesse 2011:
On ressent bien sur ce vin que l'on a à faire à un bébé. D'ailleurs c'est bien le sens des dégustations primeurs! Les caractéristiques du Cabernet Sauvignon sont certes bien présentes, mais elles sont également bien enrobées par d'autres notes olfactives; café, cassis, mûre. En bouche le vin s'installe doucement. L'attaque est fine, suave. Tranquillement le fruit se révèle mais les tannins ne lui laissent guère de place pour l'instant. Ils s'imposent d'une façon assez frappante, un peu trop tôt quant à moi, et signalent ainsi leur puissance! La structure se révèle mieux sur la fin mais est encore assez dure. On relève une touche fruitée en finale. A suivre! 2018-2038. 92-93/100
Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Wie bewerten Sie diesen Artikel? *