Bordeaux

Bordeaux

Wenn sie das Wort “Bordeaux“ hören, läuft den meisten Liebhabern von feinen und klassischen Weinen das Wasser im Mund zusammen. In Tat und Wahrheit stellen die Weine von Bordeaux eine Referenz dar, vergleicht man doch die meisten grossen Weine mit ihnen.

 

Das Weinbaugebiet von Bordeaux erstreckt sich über mehr als 120'000 Hektaren Reben, die sich um die drei wichtigsten Wasserarme gruppieren (die Garonne, die Dordogne und die Gironde als gemeinsame Flussmündung, wo sie sich mit dem Atlantik vereinen).


Im Gegenteil zu den Burgunder Weinen, die aus einer einzigen Rebsorte stammen, sind die Bordeaux Weine eine Verschnittkomposition aus mehreren, sich ergänzenden Rebsorten. Für die roten Weine sind es der Cabernet-Sauvignon, Merlot, Cabernet-Franc, Petit-Verdot und manchmal ein bisschen Carmenère oder Malbec. Für die weissen Weine verwendet man den weissen Sauvignon, Sémillon und Muskateller. Im Gesamten gesehen sind die Bordeaux Weine synonym mit Feinheit, Klassizismus und Alterungsfähigkeit.

 

Die berühmte Klassifizierung von 1855 hat dem Degustator den Kauf von Bordeaux Weinen erheblich erleichtert. Diese Klassifizierung, wie ihr Name besagt, wurde im Jahre 1855 anlässlich der Weltausstellung in Paris vorgenommen. Diese Klassifizierung ist - mit einer Ausnahme - immer noch die gleiche geblieben. Sie gruppiert die Châteaux in fünf Kategorien, vom Premier bis zum Cinquième Grand Cru classé, entsprechend dem damaligen durchschnittlichen Kurs. Das Unglaubliche daran ist, dass diese Klassifizierung 150 Jahre später immer noch aktuell ist. Die ersten Grands Crus classés, wie Château Haut-Brion, Château Lafite-Rothschild, Château Latour, Château Margaux, Château Mouton-Rothschild, sind immer noch und stellen weiterhin die Spitze der Qualität dar von dem, was die Bordeaux Weine vorschlagen können.

 

Die Weissweine von Bordeaux  sind in zwei Kategorien unterteilt, die likörartigen und die trockenen Weissweine. Die likörartigen Weine werden in der Region Barsac-Sauternes, ganz im Süden der Stadt Bordeaux produziert. Ein wenig nördlicher, aber immer noch im Süden der Stadt Bordeaux, befindet sich das wichtigste Gebiet der trockenen Weissweine, und zwar Graves und Pessac-Léognan.

 

Die likörigen Weine der Region Barsac-Sauternes werden dank eines Pilzes mit Namen Botrytis Cinerea produziert. Dieser Pilz entwickelt sich in den Trauben und erzeugt die sogenannte noble Fäulnis. Die grössten Likörweine haben eine fast unbegrenzte Kapazität zur Alterung. Man kann unter anderem nennen: Château d'Yquem, Château Climens, Château Guiraud, Château Lafaurie-Peyraguey, Château Sigalas-Rabaud, Château Rayne-Vigneau, Château Suduiraut wie auch das Château Gilette, welcher die Besonderheit besitzt, erst 20 Jahre nach der Ernte in Flaschen abgefüllt zu werden.

2 Produkt(e)

  1. Respide-Medeville_blanc
    75 cl

    Château Respide-Médeville WEISS - 2012

    Bordeaux - Graves - Château Respide-Médeville - Grand cru de Graves
    Fr. 16.20 (Fr. 15.00 zzgl. MWST)
    x12
  2. Château_Sainte_Marie_Blanc
    75 cl

    Château Sainte-Marie "Vieilles Vignes" WEISS - 2013

    Bordeaux - Entre-deux-mers - Château Sainte-Marie - (Sélection Guide Hachette des Vins 2015)
    Fr. 11.34 (Fr. 10.50 zzgl. MWST)
    x12

2 Produkt(e)

Unsere Empfehlungen
  • Barolo "Conca" DOCG - 2010
    Piemonte - Barolo - Fratelli Revello - (James Suckling : 95/100)
    Fr. 38.88 (Fr. 36.00 zzgl. MWST)
  • Guidalberto IGT - 2012
    Toscana - Bolgheri - Tenuta san Guido
    Fr. 29.16 (Fr. 27.00 zzgl. MWST)