St-Estèphe

Neuheiten

Im nördlichen Medoc liegt die Appellation St-Estèphe. Sie erstreckt sich auf 1250 Hektar. Die Oberfläche der Böden besteht aus sandigem Kies, während der Untergrund sehr lehmig ist. Diese untere Lehmschicht erlaubt Wassereinlagerungen und verhindert somit, dass die Reben, vor allem in Zeiten der Dürre, zu sehr an Wassermangel leiden.

 

In der Appellation St-Estèphe liegen lediglich fünf der 1855 klassifizierten Grand Crus Classé Güter : Château Cos d'Estournel, Château Montrose, Château Calon-Ségur, Château Lafon-Rochet und Cos Labory. Dafür findet man hier die grösste Dichte an hervorragenden Crus Bourgeois Qualitäten.


Die Weine von St-Estephe gelten in ihrer Jugend als eher schwierig. Aufgrund des grösseren Anteils an Ton im Untergrund brauchen sie mehr Zeit als Weine von anderen Appellationen im Médoc, um sich zu öffnen und sich zu entwickeln. Das Wasser in den Böden sickert langsamer ab, wesshalb die Weine eine deutlich höhere Säure- und Tanninstruktur aufweisen. Für geduldige Weinliebhaber bietet St-Estèphe ausgezeichnete Weine mit einem sehr komplexen Charakter.

Es stehen keine Produkte entsprechend der Auswahl bereit.

Unsere Empfehlungen
  • Château Sociando-Mallet - 2010
    Bordeaux - Haut-Médoc - Château Sociando-Mallet - (WeinWisser : 18/20) (Parker : 91+/100)
    Fr. 34.56 (Fr. 32.00 zzgl. MWST)
  • Les Pagodes de Cos - 2009
    Bordeaux - St-Estèphe - Château Cos d'Estournel - (2ème vin du ch. Cos d'Estournel) (Parker : 94/100)

    Fr. 66.96

    Fr. 63.72 (Fr. 59.00 zzgl. MWST)