Château Beychevelle - 2010

St-Julien - 4ème grand cru classé

Fr. 86.40 (Fr. 80.00 zzgl. MWST)
75 cl (6er-Holzkiste)
x6
Bewertung
(Parker : 94/100)
Rating
19 Bewertung(en)
Klassifikation
4ème grand cru classé
Rebsorte(n)
62% Cabernet Sauvignon, 31% Merlot, 5% Cabernet Franc. 2% Petit Verdot
Alkohol
13.5°
Herkunft
Frankreich - Bordeaux
Typ
Rotwein
Produzent
Château Beychevelle
Trinkreife
2018-2048
Auch erhältlich in 2011 , 2014

Kurzes Video mit Philippe Blanc von Château Beychevelle (gefilmt während der Gazzar-Degustation in Lausanne).


Château Beychevelle ist ein imposantes, 90 Hektaren grosses Besitztum, das in der Gemeinde St-Julien im Médoc liegt. Anlässlich der berühmten Klassifizierung von 1855 erreicht Château Beychevelle den Status des 4ème Grand Cru classé. Das Weinbaugebiet hat einen für den Médoc klassischen Rebsortenbestand: 62 % Cabernet-Sauvignon, 31 % Merlot, 5 % Cabernet-Franc und 2 % Petit-Verdot.

Zur Zeit von Henri III gehörte Château Beychevelle dem Grossen Admiral von Frankreich, Jean-Louis Nogaret de la Valette. Die Legende besagt, dass die weiter unten auf der Gironde vorbei schwimmenden Schiffe als Zeichen der Untertänigkeit die Segel einziehen mussten. So ist aus dem "baisse-voile" das heutige "Beychevelle" geworden, daher auch das Emblem des Schlosses, welches auf der Etikette reproduziert ist und ein Schiff mit eingezogenen Segeln darstellt.


"Château Beychevelle kann sich dem Blick des Touristen nicht entziehen, denn es ist die erste Domäne, die man entlang der D2 nach Saint-Julien entdeckt. Zudem haben seine wundervollen Gärten entlang der Strasse sicher schon manchen eiligen Automobilisten zu einem Fotohalt animiert." Parker's Führer der Bordeaux-Weine (Verlag Solar)

  • Château Beychevelle - 2010
Kundenmeinungen
Kundenmeinung von Yves Beck (28.04.15)
Rating
Ch. Beychevelle 2014
Granat mit Violettreflex. Ausgezeichnete Bouquetintensität mit Sauerkirsche, Cassis, Speck, Zeder und Himbeere. Fruchtiger und leicht charmanter Gaumenauftakt. Guter Körper mit Frische und schöner Aromaintensität. Zuerst scheinen die Tannine eher diskret zu sein, aber die haben eben einen langsamen und späten Auftritt. Sie sind feinkörnig und weisen immer mehr Kraft auf, was auch sehr gut ist, denn die müssen mit einer lebhaften Struktur klar kommen. Langer Abgang, grosses Potenzial. 2024-2043. 93-95/100
Kundenmeinung von Adrian (25.04.15)
Rating
2014, Ch. Beychevelle, St. Julien: Mittleres Bordeauxrot, sehr schöner Glanz, reine, noble Nase, angenehm tief, noch recht verhalten, sehr schöne Komplexität, saftiger, knackiger Gaumen, sehr schöne Frucht, herrliche Saftigkeit, das ist ein sehr finessenreicher Beychevelle ohne jegliche Schwere, kein Ausbund an Komplexität doch sehr ausgewogen, im Abgang von guter Länge, braucht Zeit und Reife, 2022-2034+, 18+ vvPunkte, (90+/100)
Kundenmeinung von Adrian (25.04.15)
Rating
2014, Ch. Beychevelle, St. Julien: Mittleres Bordeauxrot, sehr schöner Glanz, reine, noble Nase, angenehm tief, noch recht verhalten, sehr schöne Komplexität, saftiger, knackiger Gaumen, sehr schöne Frucht, herrliche Saftigkeit, das ist ein sehr finessenreicher Beychevelle ohne jegliche Schwere, kein Ausbund an Komplexität doch sehr ausgewogen, im Abgang von guter Länge, braucht Zeit und Reife, 2022-2034+, 18+ vvPunkte, (90+/100)
Kundenmeinung von Adrian (25.04.15)
Rating
2014, Ch. Beychevelle, St. Julien: Mittleres Bordeauxrot, sehr schöner Glanz, reine, noble Nase, angenehm tief, noch recht verhalten, sehr schöne Komplexität, saftiger, knackiger Gaumen, sehr schöne Frucht, herrliche Saftigkeit, das ist ein sehr finessenreicher Beychevelle ohne jegliche Schwere, kein Ausbund an Komplexität doch sehr ausgewogen, im Abgang von guter Länge, braucht Zeit und Reife, 2022-2034+, 18+ vvPunkte, (90+/100)
Kundenmeinung von Adrian (25.04.15)
Rating
2014, Ch. Beychevelle, St. Julien: Mittleres Bordeauxrot, sehr schöner Glanz, reine, noble Nase, angenehm tief, noch recht verhalten, sehr schöne Komplexität, saftiger, knackiger Gaumen, sehr schöne Frucht, herrliche Saftigkeit, das ist ein sehr finessenreicher Beychevelle ohne jegliche Schwere, kein Ausbund an Komplexität doch sehr ausgewogen, im Abgang von guter Länge, braucht Zeit und Reife, 2022-2034+, 18+ vvPunkte, (90+/100)
Kundenmeinung von Adrian (25.04.15)
Rating
2014, Ch. Beychevelle, St. Julien: Mittleres Bordeauxrot, sehr schöner Glanz, reine, noble Nase, angenehm tief, noch recht verhalten, sehr schöne Komplexität, saftiger, knackiger Gaumen, sehr schöne Frucht, herrliche Saftigkeit, das ist ein sehr finessenreicher Beychevelle ohne jegliche Schwere, kein Ausbund an Komplexität doch sehr ausgewogen, im Abgang von guter Länge, braucht Zeit und Reife, 2022-2034+, 18+ vvPunkte, (90+/100)
Kundenmeinung von Adrian (25.04.15)
Rating
2014, Ch. Beychevelle, St. Julien: Mittleres Bordeauxrot, sehr schöner Glanz, reine, noble Nase, angenehm tief, noch recht verhalten, sehr schöne Komplexität, saftiger, knackiger Gaumen, sehr schöne Frucht, herrliche Saftigkeit, das ist ein sehr finessenreicher Beychevelle ohne jegliche Schwere, kein Ausbund an Komplexität doch sehr ausgewogen, im Abgang von guter Länge, braucht Zeit und Reife, 2022-2034+, 18+ vvPunkte, (90+/100)
Kundenmeinung von CavesDesign.ch (10.04.15)
Rating
Très bon vin, bien structuré, très longue en bouche.
appréciation CavesDesign.ch 91+
Kundenmeinung von Yves Beck (09.04.15)
Rating
Ch. Beychevelle 2014
Rouge grenat violacé. Bouquet d’excellente intensité avec des notes de griotte, cassis, lard fumé, cèdre, framboise écrasée. Attaque fruité, élégante, légèrement friande. Le vin a du corps et de la fraicheur. Belle intensité aromatique fruitée. Les tannins semblent discrets de prime abord mais ils se révèlent très lentement en fin de bouche et de bonne intensité. De type g granuleux fins, ils prennent de l’ampleur au fil des minutes et rivalisent bien avec une structure acide vive. Un vin qui a du potentiel et de l’avenir. Bonne persistance en finale. 2024-2043. 93-95/100
Kundenmeinung von Adrian (16.05.14)
Rating
St. Julien, 2013, Beychevelle, 17.5 vvPunkte, (89/100), Etwas vordergründige, duftige Nase, anfangs auch wenig flüchtige Säure, noch sehr vom Ausgbau geprägt, mit guter Komplexität, am Gaumen saftiger, fruchtbetonter Auftakt, deutlich Gerbstoff, feine Säure, die Frucht rotbeerig, mit guter Würze und sehr guter Ausgewogenheit, im Abgang eher kurz aber stimmig, 2017-2025
Kundenmeinung von Beckustator (02.05.14)
Rating
Ch. Beychevelle 2013
Rouge rubis profond avec des reflets violacés. Nez intense marqué par des notes de framboise, d’airelles et une belle touche de réglisse. En bouche le vin a une attaque friande, épicée et un caractère granuleux. Touche de graphite en milieu de bouche. Les tannins et la structure sont en symbiose et le vin est plaisant. Finale fruitée. Bon potentiel. 2019-2033. 88-90/100
Kundenmeinung von Yves Beck (28.04.13)
Rating
Ch. Beychevelle 2012
Purpur mit Violettreflex. Fruchtiges Bouquet mit Duft wie Kirsche und Cassis. Filigraner und fruchtiger Auftakt. Der Körper ist mittelgewichtig und saftig. Lebhafte Struktur mit stützendenn Tanninen. Angenehmer Wein mit fruchtigem Abgang. 2015-2027. 89-91/100
Kundenmeinung von Beckustator (14.04.13)
Rating
Ch. Beychevelle 2012
Pourpre violacé. Nez fruité révélant des notes de cerises et de cassis. En bouche l'attaque est discrète et légèrement fruitée. Le corps est de densité moyenne mais a un caractère juteux. La structure est assez vive et les tannins assurent les arrières. Finale fruitée et vin plaisant. 2015-2027. 89-91/100
Yves Beck
Kundenmeinung von Philippe (03.03.13)
Rating
Kundenmeinung von Philippe (03.03.13)
Rating
Kundenmeinung von Yves Beck (14.04.12)
Rating
Ch. Beychevelle 2011:
Mitleres Rubinrot mit violettem Rand. Die Nase duftet nach Holz und zeigt einen mineralischen Charakter (Graphit). Es treten auch Noten wie Kakaobutter, Lakritz und Vanille. Letzendlich zeigt sich die Frucht auch, dank Blaubeere und Cassis. Im Gaumen ist der Auftakt präzis und fruchtig. Hier spürt man wie schön balanciert der Gaumen ist; er verfügt über sandige Tannine und eine ziemlich lebhaft Struktur. Gutes Potential und schöne Leistung. 2016-2030. 88-91/100
Kundenmeinung von Yves Beck (08.04.12)
Rating
Rouge rubis clair et violacé. Au niveau olfactif le vin révèle deux tendance; le bois et la minéralité. Notes de cacao, réglisse et vanille, graphite (mine de crayon) ainsi qu'une élégante touche de myrtille et de cassis. En bouche l'attaque est précise et fruitée. On ressent ici un très bel équilibre entre des tannins sableux et une structure assez vive. Le vin dispose d'un bon potentiel et on pourra commencer de la goûter d'ici 3-4 ans. 2015-2025. 88-91/100
Kundenmeinung von Yves-Alain Beck (27.06.11)
Rating
Mittleres Violett. Tolle Intensität der Nase mit Röstaromen wie Kaffee, Mokka, frisch gebackenes Brot. Die Frucht ist elegant mit Himbeere und Brombeere. Im Gaumen ist der Wein verführerisch, angenehm und wirkt elegant. Die Tannine sind sandig, fit und elegant. Guter Abgang der Fruchtig wirkt dank einer subtilen Säure. Wunderschön. 2020-2035. 90-93/100. www.burgweg-wein.ch
Mehr Bewertungen
Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Wie bewerten Sie diesen Artikel? *